Ihr Warenkorb
keine Produkte

Lichttherapie Informationen

Lichttherapie-Informationen


Lichttherapie und SAD
(Saisonal Affective Disorder oder Winterdepression)

Vollspektrum Tageslicht Lichttherapie Sonne/Hand

Die Lichttherapie ist eine anerkannt wirksame Methode zur Behandlung der jahreszeitlich bedingten Depression (SAD). 

Wir halten Geräte mit erstklassiger Lichtqualität, also Vollspektrum Therapieleuchten, für Sie bereit. Ebenso finden Sie Anleitungen für eine erfolgreiche Anwendung.

In dieser Information geht es um die Frage, ob die Wirksamkeit der Lichttherapie mit einfachen, preiswerten, naturnahen und nebenwirkungsfreien Methoden noch zu erhöhen ist.

Hier finden Sie einige wichtige zusätzliche Informationen, die leider manchmal zu kurz kommen. Das angesprochene Thema wird zwar nicht annähernd erschöpfend behandelt, aber vielleicht können wir ja Ihr Interesse für eine weitergehende eigene Recherche wecken. 

Keinesfalls möchten wir hier hier die Diagnose und die Verordnungen Ihres Arztes in Frage stellen, sondern Ihnen lediglich ergänzende Informationen zur Verfügung stellen. Im Zweifelsfall beraten Sie sich bitte mit Ihrem Behandler.




Möge die Lichttherapie zu einem großen persönlichen Erfolg für Sie werden!


Konkret: Die geringe Intensität des sichtbaren Lichts im Winter ist nicht die einzige Mangelsituation, die mit der Saisonalen- oder Winter-Depression in Zusammenhang steht. Lassen Sie mich kurz auf diesen und zwei weitere Faktoren eingehen, deren Beachtung in Ihrem Interesse sein könnte.


1. Der Mangel an hellem Tageslicht


Fitness und gute Laune am Morgen verdanken wir dem Abbau des Vollspektrum Tageslicht Lichttherapie Blume/Kind“Schlafhormons” Melatonin und dem Aufbau des “Glückshormons” Serotonin (siehe unten). Hierzu benötigt der Mensch u.a. das sichtbare Licht in ausreichender Stärke. Der Mangel an Licht im Winter kann zu einer Serotonin-Mangel-Situation führen mit den bekannten Folgen: Depressive Stimmungslage, Reizbarkeit, Energiemangel, gestörter Wach- und Schlaf-Rhythmus, Gewichtszunahme.

Üblicherweise wird daher durch Bestrahlen des Gesichts am Morgen mit einer helllen Lichtquelle (Lichttherapiegerät) behandelt. Lichttherapiegeräte sollten immer Tageslichtqualitäten (also möglichst tageslichtähnliches Licht) aufweisen, denn auch die Lichtfarbe ist von Bedeutung für den Erfolg. Leider findet dieser Punkt bei fast allen Herstellern keine Beachtung.

Einzelheiten zur Lichtterapie erfahren Sie auf unserer Lichttherapie-Produktseite:

Zu unserem Lichttherapie-Angebot

 

 2. Der Mangel an UVB-Licht

Allein mit Hilfe des UVB-Lichts kann in der Haut das überaus wichtige Vitamin D3 gebildet werden, welches im Körper dann zu seiner aktiven Form, dem Hormon Calcitriol umgebaut wird. Dieses wird von nahezu jedem Organ und jeder Körperzelle für eine einwandfreie Funktion benötigt.

D3 wird in der Haut nur beim Aufenthalt im Freien und das auch nur in der hellen Jahreshälfte gebildet. (Im Winter ist bei uns hier so gut wie kein UV-B im Sonnenlichtspektrum enthalten)

Die Wichtigkeit dieses Vitamins wird der Allgemeinheit zwar so langsam bewusst, wird aber therapeutisch bisher kaum umgesetzt, so dass der Patient meist noch auf Selbsthilfe angewiesen ist.

Unsere Lebensweise (Arbeit, Auto, Computer, Fernsehen usw.) im Zusammenhang mit den geografischen Gegebenheiten sorgt dafür, dass bei etwa 80% der Bevölkerung (Kinder bereits zu 70%!) inzwischen ein z.T. eklatanter Mangel vorliegt, der sich bei vielen Menschen nicht einmal mehr im Sommer normalisiert.

Der niedrige D3-Spiegel geht einher mit einem erheblich höheren Risiko für ein breites Spektrum von Erkrankungen und Störungen, unter anderem gerade auch für Depressionen.

Wenn nun eine Mangelsituation vorliegt, kann die Lichttherapie allein nur begrenzt wirksam sein, denn zugelassene Lichttherapie-Geräte dürfen keine UV-Emissionen haben. Also führt die Lichtterapie auch leider nicht zur Vitamin D3 Bildung.

Da zusätzliche UVB -Bestrahlung wenig praktikabel ist, ist es daher sicherlich sinnvoll, zumindest in der dunklen Jahreshälfte zusätzlich D3 Präparate zu verwenden. 

Jedoch:  Die richtige Dosierung ist entscheidend für den Erfolg! Die Einnahmeempfehlungen sind generell sehr zurückhaltend formuliert, so dass Ihnen meist unwirksame Minimal-Dosierungen empfohlen werden.

Wir empfehlen Ihnen:

"Gesund in sieben Tagen - Erfolge mit der Vitamin -D-Therapie"

von Dr. med. Raimund von Helden. Viele Info sind zu finden auf seiner Hompage:Vollspektrum Tageslicht Lichttherapie Sprung

VitaminDelta.de

Hier finden Sie fachlich fundierte und für den Laien verdauliche Informationen zum Thema, u.a. über die Methoden, um einen Mangel festzustellen und wie er zu beseitigen ist.


Hier meine persönliche Empfehlung

für ein effizients und preiswertes D3-Präparat von Vitaplex, welches ich auch selbst verwende.
Diese Produkt wird auch von Dr. von Helden empfohlen.
Der Hersteller garantiert den Wirkstoffgehlt über Chargenkontrolle durch ein unabhängiges Fachlabor. Ein Aufwand, den sich Hersteller von Billigprodukten meist schenken und dann häufig unwirksame oder wenig wirksame Produkte auf den Markt bringen.
Beim derzeitigen Preis von 59,40 Euro erhalten Sie hier 1 Million echte Einheiten ca. 37,00 Euro.
Die persönliche tägliche Dosis berechnen Sie am besten, indem Sie das Buch "gesund in 7 Tagen" von Dr. von Helden lesen.

Beides in Kombination, die Lichtterapie-Anwendung und die Vitamin D3-Substitution, sollte die denkbar besten Erfolge sicherstellen.


Mit den besten Wünschen, Ihr Peter Zummach

 

Unsere Empfehlungen ersetzen keine ärztliche Beratung im Krankheitsfall